Klimaschutzkonzepte / -strategien / EE-Potenziale

Erstellung von 2 Integrierten Quartierssanierungskonzepten in Sankt Augustin
Für die Quartiere 'Berliner Siedlung' und 'Im Spichelsfeld' wird jeweils ein Quartierssanierungskonzept mit dem Schwerpunkt auf energetische Stadtsanierung erstellt. Neben Kernfaktoren wie z.B. CO2-Bilanzierung, Darstellung von Minderungspotenzialen und Ableitung eines Handlungs- und Maßnahmenkatalogs, steht auch die Bürger- und Akteursbeteiligung im Fokus.
Laufzeit: 10/2014 - 06/2016
Auftraggeber: Stadt Sankt Augustin (im Rahmen des KfW-Förderprogramms 432 - Energetische Stadtsanierung)
3 Integrierte Klimaschutzkonzepte für Bad Arolsen, Diemelstadt und Twistetal
Für die benannten Kommunen wurden vor dem Hintergrund regionaler Vergleichbarkeit drei Integrierte Klimaschutzkonzepte erstellt, die alle relevanten Bereiche (CO2-Bilanz, Potenziale, Handlungsplan) berücksichtigen und die wichtigen Akteure vor-Ort in die Bearbeitung und Umsetzung einbeziehen.
Laufzeit: 04/2013 - 05/2014
Auftraggeber: Region Nordwaldeck - Stadt Bad Arolsen, Stadt Diemelstadt, Gemeinde Twistetal (im Rahmen der Klimaschutzinitiative des BMU)
Teilbereich ‚Klimaschutz in Privathaushalten‘ im Online-Handbuch Kommunaler Klimaschutz
Erstellung des Teilbereichs ‚Klimaschutz in Privathaushalten‘ für das Online-Handbuch Kommunaler Klimaschutz. Recherche, Bewertung und Ausarbeitung kommunaler Maßnahmen zur Steigerung von Energieeffizienz und der Nutzung erneuerbarer Energien in Privathaushalten. Verschiedene Maßnahmen und Projekte werden zu Factsheets zusammengefasst und im Internet als Online-Handbuch für kommunale Vertreter bereit gestellt.
Laufzeit: 08/2013 - 02/2014
Auftraggeber: EnergieAgentur.NRW
Klimaschutz-Teilkonzept ‚Erneuerbare Energien‘ für die Stadt Rheinbach
Für die Stadt Rheinbach wurde ein Klimaschutz-Teilkonzept zu den Potenzialen der erneuerbaren Energien mit Handlungsplan zu deren Umsetzung erarbeitet.
Laufzeit: 03/2013 – 12/2013
Auftraggeber: Stadt Rheinbach (im Rahmen der Klimaschutzinitiative des BMU)
Integriertes Klimaschutzkonzept für die Stadt Volkmarsen
Für die Stadt Volkmarsen wurde ein Integriertes Klimaschutzkonzept erstellt, das alle relevanten Bereiche (CO2-Bilanz, Potenziale, Handlungsplan) berücksichtigt und die wichtigen Akteure vor-Ort in die Bearbeitung und Umsetzung einbezieht.
Laufzeit: 11/2011 – 11/2012
Auftraggeber: Stadt Volkmarsen (im Rahmen der Klimaschutzinitiative des BMU)
Integriertes Klimaschutzkonzept für die Gemeinde Breuna
Für die Gemeinde Breuna wurde ein Integriertes Klimaschutzkonzept erstellt, das alle relevanten Bereiche (CO2-Bilanz, Potenziale, Handlungsplan) berücksichtigt und die wichtigen Akteure vor-Ort in die Bearbeitung und Umsetzung einbezieht.
Laufzeit: 11/2011 – 11/2012
Auftraggeber: Gemeinde Breuna (im Rahmen der Klimaschutzinitiative des BMU)

Integriertes Klimaschutzkonzept für die Insel Helgoland
Erstellung eines Integriertes Klimaschutzkonzeptes, dass alle relevanten Bereiche (CO2-Bilanz, Potenziale, Handlungsplan) berücksichtigt und die wichtigen Akteure vor-Ort in die Bearbeitung und Umsetzung mit einbezogen hat.
Laufzeit: 07/2012 – 03/2013
Auftraggeber: Gemeinde Helgoland
Erstellung einer CO2-Bilanz und Handlungsstrategien
Erstellung einer CO2- Bilanz für eine Ferienregion mit dem Fokus auf die An-/Abreise und den Aufenthalt der Feriengäste. Handlungsstrategien für Kommunen, Gastgeber und Naturzentren.
Laufzeit: 05/2012 – 02/2013
Auftraggeber: Netzwerk Klimaschutz und Tourismus - Naturpark Nordeifel
Klimaschutz-Teilkonzept für ausgewählte Gebäude der Stadt Hürth
Erstellung von Energiebilanz, Gebäudeaufnahme und Analyse, Handlungsplan Energetische Verbesserung sowie technisch-wirtschaftliche und organisatorische Bewertung für ausgewählte Gebäude.
Laufzeit: 06/2011 – 11/2011
Auftraggeber: Stadt Hürth
Grenzüberschreitende Potentialstudie Erneuerbare Energien
Analyse und Bewertung bestehender Aktivitäten, Ermittlung der Potenziale in allen Bereichen, Umsetzungsstrategien mit besonderem Aspekt der Entwicklung in beiden Ländern, Einbeziehung aller relevanten Akteure.
Laufzeit: 10/2010 – 11/2011
Auftraggeber: Region Geldern – Straelen – Regio Venlo
Umfassendes Konzept zur Ausschöpfung der wirtschaftlichen Potenziale für Photovoltaik
Ermittlung aller relevanten und geeigneten Dachflächen für PV, Berechnung der installierbaren Kapazität, Erzielbare Erträge, Marktanalyse und Hinweise zur Akquise.
Laufzeit: 2010
Auftraggeber: Stadtwerke Greven GmbH
Machbarkeitsstudie Optimierung / Ausbau und Betreibermodelle
Schwachstellenanalyse und Optimierung des bestehenden Nahwärmeverbundes, Ausbauvarianten und Ausbaukonzept zum Anschluss weiterer Kunden, Entwicklung geeigneten Betreibermodells und Vertriebskonzept.
Laufzeit: 05/2010 - 05/2011
Auftraggeber: Insel- und Halligkonferenz
Fortentwicklung des Energiekonzeptes für die Insel Pellworm mit Umsetzungsstrategien 2015 und 2020
Bestandsaufnahme, Potenziale Ausbau erneuerbare Energien Energie- und CO2-Bilanz, Umsetzungsstrategien Mobilisierung Effizienzpotenziale alle Sektoren und Ausbau Erneuerbare Energien, Masterplan bis 2015 und 2020, Kommunikative Begleitung.
Laufzeit: 07/2009 - 03/2010
Auftraggeber: Insel Pellworm
Wettbewerbsbeitrag Bundeswettbewerb „Energieeffiziente Stadt“ – Gewinnerbeitrag
Ausarbeitung Wettbewerbsbeitrag: integrales Energieeffizienzkonzept für den Stadtbezirk 4 unter Einbeziehung von KWK, Beleuchtung, Verkehr und Gewerbe.
Auftraggeber: Stadt Düsseldorf
Integriertes Klimaschutzkonzept zur Energieeinsparung und Verringerung von Treibhausgasen
Ausbau erneuerbarer Energien, besonders Solarthermie und Holz, Aufbau einer Holzlogistikkette aus heimischem Wald, Aufbau einer Beratungsinfrastruktur und Kommunikationsmaßnahmen.
Laufzeit: 05/2009 – 01/2010
Auftraggeber: Stadt Rheinbach
Maßnahmenplan Erneuerbare Energien für die EnergieRegion Rhein-Sieg
Bestandsaufnahme aller realisierten Anlagen und Planungen in den 19 Kommunen, Akteurszentrierte Entwicklung von Handlungsoptionen Kommune und für den Kreis, Bewertung der Umsetzung.
Laufzeit: 06/2008 – 05/2009
Auftraggeber: Rhein-Sieg-Kreis

Hier finden Sie uns

SynergieKomm
Turmstr. 17
53175 Bonn


Telefon: +49 228 4464 9814
Fax: +49 228 5564 9815
E-Mail: info@synergiekomm.de

Für Fragen oder Terminvereinbarungen erreichen Sie uns unter der folgenden Telefonnummer:

 

+49 228 4464 9814

 

Nutzen Sie auch gerne direkt unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SynergieKomm - Agentur für Nachhaltigkeit und Innovation